Babolat Speeder im Test

Spielstärke:
 Anfänger bis Fortgeschrittener
Angriff:
Abwehr:
Fehlerverzeihung:
Präzision:
Verarbeitung:
Preis/Leistung:

Testergebnis Babolat Speeder

Der Babolat Speeder ist ein sehr leichter Badmintonschläger mit einer grifflastigen Gewichtsbalance. Erfahre hier, wo das Racket in unserem Test punkten konnte.

Abwehr und Handling

Der Speeder eignet sich ausgezeichnet für den ambitionierten Spieler, der auf sein Drive- und Abwehrspiel wert legt. Das Gewicht von 84 Gramm hat seinen Schwerpunkt bei etwa 285 mm. In dieser Kombination fühlt sich der Badmintonschläger sehr leicht und agil an.

Fehlerverzeihung

Durch die leicht isometrische Kopfform und denn midflex Schaft erreichen auch außermittig getroffene Bälle noch eine gute Härte. Verglichen mit steifen Rackets erreichen Anfänger mit dem Babolat Speeder etwas einen halben Meter mehr Länge in den Clears.

Verarbeitung

In Sachen Verarbeitung zeigt der Babolat Speeder leichte Schwächen. So könnten die verwendeten Hülsen für die Saitenführung hochwertiger sein. Das Rahmenprofil ist bei einigen anderen Badmintonschlägern aerodynamischer, wirkt aber robust und ist mit 84 Gramm unter den leichteren Schlägern in der badminton-technik.de Datenbank.

Fazit zum Test

Für den relativ günstigen Preis bekommen ambitionierte Badmintoneinsteiger mit dem Babolat Speeder ein gutes Allround- und Abwehrracket.


Gesamtbewertung von :
4.3 von 5 Punkten

Weitere Details:
Schlägername:Babolat Speeder
Gewicht:
84 Gramm
Steifigkeit Schaft:midflex
Balance:grifflastig
Schwerpunkt:285 mm
Länge:67.5 cm
Länge Kopf:25.4 cm
Breite Kopf:19.7 cm
Schlägerkopffläche:401 cm2
Kopfform:leicht isometrisch
Preis:Jetzt Preis bei Amazon ansehen