Badmintonschläger für Spitzenspieler (Herren)

Badminton auf Top-Niveau ist ein Sport mit extrem hohen Ballgeschwindigkeiten, kurzen Reaktionszeiten und Bewegungsabläufen die in Bruchteilen von Sekunden enorme Präzision verlangen. Um für diese Anforderungen den passenden Profi-Badmintonschläger zu finden, muss einiges beachtet werden.

Badmintonschläger Spitzenspieler


Auf den ersten Blick unterscheiden sich Badmintonschläger nur in kleinen Details, doch auf dem Top-Leistungsniveau sind es diese Details und die zunächst nicht direkt sichtbaren Eigenschaften, die einen perfekt geeigneten Badmintonschläger von einem ungeeigneten Racket unterscheiden. Aus diesem Grund wollen wir hier einige Tipps für die richtige Schlägerwahl von Spitzen- und Leistungsspielern geben.

Als Spitzenspieler sollten sich in diesem Zusammenhang Badmintonspieler verstehen, die folgende Eigenschaften mit sich bringen:
  • sehr hohe Schlaggeschwindigkeiten
  • hohe Präzision bei Clear, Drop und Netzspiel
  • schnelles, variables Drivespiel

Insbesondere der Punkt "sehr hohe Schlaggeschwindigkeit" trifft aufgrund der unterschiedlichen physischen Voraussetzungen auf die meisten Damen selbst im Spitzenbereich nicht zu. Daher widmen wir den Spitzenspielerinnen einen eigenen Artikel und konzentrieren uns an dieser Stelle auf die Herren aus den oberen 4-5 Spielklassen (Top-Ligen der Landesverbände und darüber). Auf die meisten dieser Spieler sollten die genannten Eigenschaften zutreffen.

Badmintonschläger für Präzision

Spiele von Profis auf Top-Niveau werden oft durch Nuancen entschieden. Ein Clear der um 2cm im Aus landet. Ein Smash der knapp an der Netzkante hängen bleibt. Ein Drive der Nuancen ins Seitenaus geht. Es ist daher vor allem die Präzision im Schlag, die ein Badmintonschläger für Badminton auf Top-Niveau möglich machen muss. Es stellt sich also die Frage, wie solch ein Schläger beschaffen sein muss.
Die Steifigkeit des Schlägers spielt bei der Präzision eine entscheidende Rolle. Unter der Steifigkeit versteht man dabei die Größe der Verformung des Rackets unter dem Einwirken von Kräften auf den Schläger. Diese Kräfte entstehen zum einen durch das Auftreffen des Balles auf die Besaitung, aber auch bereits vor dem Balltreffpunkt durch die enormen Beschleunigungen die der Schlägerkopf ausführt, wenn er innerhalb von weniger als einer halben Sekunde von 0 auf Maximalgeschwindigkeit beschleunigt wird.
Die Steifigkeit resultiert dabei aus zwei Bereichen des Rackets - dem Schaft und dem Schlägerkopf.
Für den Schaft lässt sich die Steifigkeit in den meisten Fällen direkt der Produktbeschreibung entnehmen. Es haben sich folgende englische Bezeichnungen etabliert:
  • flex
  • mid-flex
  • mid-stiff
  • stiff
  • extra stiff

Als Faustformel bei der Wahl der geeigneten Steifigkeit kann hier gelten:

Je höher die eigene Schwunggeschwindigkeit und je höher die Anforderung an Schlagpräzision, desto steifer sollte der Schaft gewählt werden.

Konsequenter Weise werden Spitzenspieler im Männerbereich daher in der Regel zu einem Badmintonschläger mit einen Schaft im Bereich mid-stiff bis extra-stiff greifen.

Neben dem Schaft verformt sich aber auch der Schlägerkopf. Im Kopfbereich ist vor allem die Torsionssteifigkeit (oder auch Verwindungssteifigkeit) entscheidend. Je torsionssteifer der Kopf ist, umso geringer verwindet sich der Kopf bei außermittig getroffenen Bällen und in der Beschleunigungsphase des Schwunges. Bei der Schlägerkopfsteifigkeit ist es oft nicht direkt ersichtlich wie steif der Schlägers ist. Es gibt jedoch ein indirektes Kriterium: die Kopfform
Dabei gilt:

Ein kleinerer Schlägerkopf ist verwindungssteifer, als isometrische Kopfformen

Der Spitzenspieler oder Profi bevorzugt daher meist eher kleinere, gedrungene Kopfformen und weniger isometrische Oversize-Köpfe. Profischläger, wie der extrem kompakte Yonex Nanoray Zspeed, können daher bis zu 25 Prozent kleinere Schlägerköpfe haben, als Badmintonschläger für Anfänger.

Wie kann ich jetzt den besten Badmintonschläger für mich finden?

Leider sind die genannten Eigenschaften wie Steifigkeit, Schlägerkopffläche und Balance selbst bei Online-Shops bei denen man "Profi-Badmintonschläger" für 150 Euro kaufen kann, nicht immer sofort oder gar nicht ersichtlich. badminton-technik.de hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, mit Tests und einer umfangreichen Datenbank eine objektive markenunabhängige Beratung anzubieten. Wir nehmen von Yonex über Victor bis zu Talbot Torro alles unter die Lupe. In der interaktiven Badmintonschläger-Beratung geben sie einfach ihr Leistungsniveau und die gewünschten Spieleigenschaften ein und erhalten innerhalb weniger Sekunden eine maßgeschneiderte Auswertung, welcher Schläger am besten passt.