Oliver Phantom X6 im Test

Spielstärke:
 Anfänger bis Fortgeschrittener
Angriff:
Abwehr:
Fehlerverzeihung:
Präzision:
Verarbeitung:
Preis/Leistung:

Testergebnis Oliver Phantom X6

Mit dem Oliver Phantom X6 hatten wir einen hochwertigen Badmintonschläger für Anfänger und Fortgeschrittene im Test.

Handling und Fehlerverzeihung

Es fällt zunächst der hohe Spielkomfort auf, den Oliver beim Phantom X6 durch zusätzliche Dämpfung in den Querösen und in der Griffkappe erzeugt.Vibrationen werden so spürbar gemindert. Der leicht vergröszlig;erte, isometrische Kopf wirkt sich positiv in der Fehlerverzeihung aus.

Angriff und Abwehr

Durch die leicht kopflastig verteilten 88 Gramm tendiert das Racket eher zu den Angriffsschlägern. Die notwendige Antizipation vorausgesetzt, kann aber auch in der hohen Abwehr durch den mittel-flexiblen Schaft eine ausreichende Länge erzielt werden.

Verarbeitung

In der Verarbeitung kommt der Schläger für dieses Preissegment hochwertig daher. Bei den Ösen wurde von Oliver nicht an Qualität gespart. Bem Kauf ist der Phantom X6 mit einer Oliver MX 1 bespannt. Sie zählt mit einem Durchmesser von 0,8mm zu den haltbaren Badmintonsaiten.

Fazit zum Test

In Summe kann der Oliver Phantom X6 im Test als einer der komfortabelsten Badmintonschläger überzeugen. Empfehlen können wir den Schläger für ein Spielniveau zwischen Anfänger und Fortgeschrittenem (bei Damen auch bis zum Wettkampfniveau).


Gesamtbewertung von :
4.6 von 5 Punkten

Weitere Details:
Schlägername:Oliver Phantom X6
Gewicht:
88 Gramm
Steifigkeit Schaft:midflex
Balance:leicht kopflastig
Länge:66.5 cm
Länge Kopf:25.7 cm
Breite Kopf:20.3 cm
Schlägerkopffläche:420 cm2
Kopfform:isometrisch
Besaitung:Oliver MX 1
Preis:Jetzt Preis bei Amazon ansehen