Talbot Torro Isoforce 211 im Test

Spielstärke:
 Anfänger bis Fortgeschrittener
Angriff:
Abwehr:
Fehlerverzeihung:
Präzision:
Verarbeitung:
Preis/Leistung:

Testergebnis Talbot Torro Isoforce 211

Der Talbot Torro Isoforce 211 wurde für den Einsteiger in den Badmintonsport konzipiert. Eine ausgewogene Balance gepaart mit einem flexiblen Schaft vermitteln dem Spieler mit diesem Schläger ein gutes Gefühl in Sachen Ballgeschwindigkeit. Im Test hat sich aber auch gezeigt, dass Treffsicherheit gefragt ist.

Angriff und Abwehr

Der Isoforce 211 ist ein klassisches Allround-Racket. Am Netzt lässt sich der Schläger angenehm manövrieren. Im Drivespiel fühlt sich das Spielgerä,t durch die ausgewogene Gewichtsverteilung der 89 Gramm agil an.

Fehlerverzeihung

Im Bereich Fehlerverzeihung hätten wir uns für ein Einsteigerracket etwas mehr isometrische Kopfform gewünscht. Auch die Größe der Schlagfläche orientiert sich eher an Schlägern für Fortgeschrittene.

Verarbeitung und Preis-/Leistung

Die Rahmenverarbeitung ist gelungen und hochwertig. Lediglich der Griff zeigt Schwächen in puncto Kappe und Griffband. Letzteres sollte früh durch ein Overgrip ergänzt werden. Der Schläger wird von Talbot Torro mit vollwertiger Schlägerhülle und Bällen angeboten. Bei einem Preis von ca. 30 Euro sichert sich der Isoforce 211 eine hohe Punktzahl in der Kategorie Preis/Leistung.

Fazit zum Test

In Summe ist der Talbot Torro Isoforce 211 ein guter Badmintonschläger für den Anfänger, der bereits ein gewisse Treffsicherheit mitbringt. Im Einsteiger-Paket mit der Fullsize-Schlägerhülle und der Ballrolle wird das Racket auch in Sachen Preis-/Leistungsverhältnis attraktiv.


Gesamtbewertung von :
4.2 von 5 Punkten

Weitere Details:
Schlägername:Talbot Torro Isoforce 211
Gewicht:
89 Gramm
Steifigkeit Schaft:midflex
Balance:ausgewogen
Länge Kopf:25.8 cm
Breite Kopf:20.3 cm
Schlägerkopffläche:404 cm2
Kopfform:normal
Preis:Jetzt Preis bei Amazon ansehen