Yonex Nanoray Zspeed im Test

Spielstärke:
 Spitzenspieler
Angriff:
Abwehr:
Fehlerverzeihung:
Präzision:
Verarbeitung:
Preis/Leistung:

Testergebnis Yonex Nanoray Zspeed

Beim Yonex Nanoray Zspeed ist der Name Programm - es dreht sich alles um Geschwindigkeit. Wir haben den Badmintonschläger in unserem Test ausführlich unter die Lupe genommen.

Rahmendesign, Angriff und Präzision

Auf den ersten Blick fällt direkt der sehr kleine Schlägerkopf auf. Mit einer Breite von 19.4 cm und einer Schlägerkopffläche von nur 377 cm2 hat der Zspeed eine 10 bis 20 Prozent kleinere Schlagfläche als die meisten anderen Rackets in unserer Datenbank. Ziel von Yonex ist es den Luftwiderstand des Nanoray Zspeed insbesondere beim Smash zu reduzieren. Das erhöht die Schlägergeschwindigkeit bei gleichem Kraftaufwand. Durch den kleineren Rahmen wird der Zspeed auch sehr verwindungssteif. In Kombination mit dem steifen Schaft wird mit diesem Racket auch bei hohen Geschwindigkeiten ein präzises Spiel möglich. Die maximale Punktzahl in der Kategorie Angriff wird wegen der ausgewogenen Gewichtsverteilung nur knapp verpasst. Eine mehr kopflastigere Verteilung der 90 Gramm Gewicht hätten den Nanoray Zspeed in das kompromissloseste Angriffsracket verwandeln können.

Abwehr und Fehlerverzeihung

Wegen der bereits angesprochenen ausgewogenen Gewichtsverteilung und dem guten Handling konnte der Schläger im Test noch eine solide Punktzahl in der Kategorie Abwehr erringen. Gerade in Drucksituationen wirkt sich die kleinere Schlagfläche aber aus. Der Nanoray Zspeed verzeiht hier wenig Fehler und verlangt eine präzise Schlägerführung in der Abwehr.

Verarbeitung

Die Verarbeitung des Schlägers ist in unseren Augen gelungen. Griffband und Ösen sind hochwertig, der Rahmen ist aerodynamisch. Farblich ist das Design Geschmackssache - Spieler mit einer Vorliebe für Extravagantes werden sich mit Sicherheit angesprochen fühlen.

Fazit zum Test

Mit dem Yonex Nanoray Zspeed hatten wir einen außergewöhnlichen Badmintonschläger im Test. Das kompakte Schlägerkopfdesign reduziert spürbar den Luftwiderstand, erfordert aber ein exaktes Positionieren des Schlägers in der Abwehr. Die Zielgruppe des Yonex Nanoray Zspeed liegt daher klar im Spitzenspieler-Bereich.


Gesamtbewertung von :
4.2 von 5 Punkten

Weitere Details:
Schlägername:Yonex Nanoray Zspeed
Gewicht:
90 Gramm
Steifigkeit Schaft:stiff
Balance:ausgewogen
Länge:67.5 cm
Länge Kopf:24.6 cm
Breite Kopf:19.4 cm
Schlägerkopffläche:377 cm2
Kopfform:schmal
Preis:Jetzt Preis bei Amazon ansehen