Yonex Voltric 7 im Test

Spielstärke:
 Fortgeschrittener bis Wettkampfspieler
Angriff:
Abwehr:
Fehlerverzeihung:
Präzision:
Verarbeitung:
Preis/Leistung:

Testergebnis Yonex Voltric 7

Der Yonex Voltric 7 hat sich im Test als ein leichtes Allround-Racket gezeigt. Auch wenn Yonex die ca. 82 Gramm Gewicht leicht kopflastig verteilt hat, spielt sich der Voltric 7 durch das geringe Gewicht auch am Netz variabel und lässt im Drivespiel Reaktionsschnelligkeit zu. In Drucksituationen und bei leicht außermittig getroffenen Bällen hilft der isometrische Kopf dennoch die entsprechende Härte in den Schlägen zu entwickeln. Hinzu kommt ein mittel-flexibler Schaft, der ebenfalls im Erreichen einer ordentlichen Balllänge hilft. Gepaart mit dem geringen Gewicht ergibt sich in unseren Augen ein sehr guter Badmintonschläger für das Doppel, aber auch für ambitionierte Damen. Mit Sicherheit gibt es etwas günstigere Badmintonschläger. In unseren Augen ist der Preis aufgrund der guten Verarbeitung des Yonex Voltric 7 jedoch gerechtfertigt.

Fazit zum Test

Man erhält mit dem Yonex Voltric 7 einen leichten Allround-Schläger, der das Spiel in Länge und Härte unterstützt, aber dennoch ein gutes Reaktionsvermögen im schnellen Drivespiel ermöglicht.


Gesamtbewertung von :
4 von 5 Punkten

Weitere Details:
Schlägername:Yonex Voltric 7
Gewicht:
82 Gramm
Steifigkeit Schaft:midflex
Balance:leicht kopflastig
Schwerpunkt:316 mm
Länge:67.5 cm
Länge Kopf:25.6 cm
Breite Kopf:20.3 cm
Schlägerkopffläche:412 cm2
Kopfform:isometrisch
Preis:Jetzt Preis bei Amazon ansehen