Yonex Voltric i-Force Test

Spielstärke:
 Wettkampf- bis Spitzenspieler
Angriff:
Abwehr:
Fehlerverzeihung:
Präzision:
Verarbeitung:
Preis/Leistung:

Testergebnis Yonex Voltric i-Force

Der Yonex Voltric i-Force ist ein extrem leichter Angriffsschläger. Mit nur 77 Gramm Gewicht ist kaum ein aktueller Badmintonschläger auf dem Markt leichter als der Voltric i-Force. Im Test ist das deutlich spürbar. Insbesondere in Kombination mit dem mittel-flexiblen Schaft gelingen lange Unterhandschläge und Clears mit geringem Kraftaufwand. Aber auch beim Smash entwickelt der Yonex Voltric i-Force eine hohe Schlägerkopfgeschwindigkeit. Dazu trägt gerade die schmale und aerodynamische Kopfform bei. Die verkleinerte Kopfform ist sehr verwindungssteif und ermöglicht präzises spielen, was vor allem Spieler auf hohem Niveau freuen wird. Für blutige Anfänger ist das Racket aufgrund des schmalen Kopfes nicht unbedingt geeignet. Was sich in Teilen aber auch schon im Preis begründet. Für Wettkampf- und Spitzenspieler ist das Racket mit seiner hochwertigen Verarbeitung aber eine interessante Option. Der Rahmen ist filigran gearbeitet. Die Saiten werden in hochwertigen Ösen geführt. Aufgrund des geringen Gewichts wird der Schläger auch bei Damen auf Gegenliebe stoßen.

Fazit zum Test

Alles in allem ist der Yonex Voltric i-Force ein sehr gelungener Badmintonschläger, der sich durch sein sehr geringes Gewicht von ca. 77 Gramm in Kombination mit dem mittel-flexiblen Schaft von anderen Modellen deutlich abgrenzt.


Gesamtbewertung von :
4.3 von 5 Punkten

Weitere Details:
Schlägername:Yonex Voltric i-Force
Gewicht:
77 Gramm
Steifigkeit Schaft:midflex
Balance:leicht kopflastig
Schwerpunkt:315 mm
Länge:67.5 cm
Länge Kopf:25.2 cm
Breite Kopf:20 cm
Schlägerkopffläche:396 cm2
Kopfform:normal
Preis:Jetzt Preis bei Amazon ansehen