Victor Shuttle 500 im Test

Verarbeitung/Haltbarkeit:
Flugeigenschaften:
Geschwindigkeitskonstanz:
Preis/Leistung:

Testergebnis Victor Shuttle 500

Der Victor Shuttle 500 ist das Einsteigermodell von Victor für Badmintonbälle aus Kunststoff. Im Test wollten wir herausfinden wie sich der Ball verglichen mit dem Victor Shuttle 2000 spielen lässt.

Verarbeitung

Im Bereich der Verarbeitung zeigt sich der Shuttle 500 mit einem sauber gearbeiteten Mantel bzw. Nylonkorb. Dieser zeigt keine Kunststoffüberstände. An den Korbenden ist der Ball etwas weniger filigran gearbeitet wie höherpreisige Badmintonbälle.
Abzüge gibt es beim Fuß, da der Korkfuß nicht wie bei hochwertigen Nylonbällen aus Naturkork, sondern aus einem gummiartigen Material gefertigt ist. Die weiße Hülle des Fußes ist wiederum hochwertig.

Victor Shuttle 500

Geschwindigkeit

Im Test wurde die mittlere Ballgeschwindigkeit (blauer Ring) untersucht. Beim Durchschlagen hatten alle 6 Bälle eine konstante Geschwindigkeit, die an hochwertige Federbälle heranreicht. Anfänger mit weniger Schlagkraft können bei Bedarf auch die schnellere Variante mit rotem Ring verwenden.

Flugverhalten

Die Flugeigenschaften beim Unterhandclear, Drop und Überhandclear waren in Ordnung, reichen aber nicht ganz an die Topbälle Yonex Mavis 2000 und Victor Shuttle 2000 heran.

Fazit zum Victor Shuttle 500

Insgesamt ist der Victor Shuttle 500 trotz der Schwächen in der Materialqualität des Fußes ein solider Ball mit guten Flugeigenschaften zum akzeptablen Preis. Für etwa einen Euro mehr pro 6er Ballrolle gibt es jedoch bereits unseren Preis/Leistungssieger Victor Shuttle 2000.

Gesamtbewertung von :
3.8 von 5 Punkten